Das Leben mit Hundewelpe –

Unsere erste Woche mit Lana

Holt euch einen Welpen haben sie gesagt. Das wird prima. Hundebabies sind süß haben sie gesagt.

Yep. Wir haben einen Hundewelpen. Seit letztem Montag. Und unsere Nerven sind zu dünnen Fäden geschmort und wir können unsere Augen kaum offen halten.

Ok. Ehrlich gesagt hatte ich mir das mit dem Hundewelpen wirklich nicht soooo schwierig vorgestellt. Klar, die müssen stubenrein werden und schlafen nicht gleich durch. Mir war bewusst, dass sie jede Menge Liebe und Training brauchen.
Aber keiner hat mir gesagt, dass sich dieses super süße kleine Ding in der Nacht zum absoluten Terror entwickelt und ich nicht mehr schlafen werde. Meine Freundinnen meinen es sei wie mit einem richtigen Baby – nur fehlen mir halt die Hormone, damit ich es nicht so schlimm finde, nicht zu schlafen…

Aber zurück zum Anfang und Schluss mit den Beschwerden.
Vor einem Jahr haben Ingo beschlossen, dass wir einen zweiten Hund wollen. Wir wollten einen Freund für Bino, damit er Gesellschaft hat und wir seinen Altersgrummeligkeiten mit einem jungen Wesen etwas entgegen wirken. Und klar haben wir auch an uns selbst gedacht…Hundebabies sind toll!

Wir haben viel überlegt, recherchiert und uns erkundigt. Am Ende haben wir Denise, eine tolle Züchterin (Proud Heroes) gefunden. Wir haben und in ihre großartige Hündin Snoopy verliebt. Wir haben beschlossen, dass wir ein Snoopy-Baby wollen. Auf die Rasse hatten wir uns natürlich schon viel früher festgelegt.
Und ja – im Normalfall bin ich der Meinung, dass es auf unserer Welt genügend erwachsene Hunde gibt, die ein gutes Zuhause brauchen und deshalb hatte ich bisher auch nur erwachsene Hunde. Aber zum einen ist Bino nicht soooo einfach darin, einen großen Hund als neuen Mitbewohner zu akzeptieren und zum anderen wollte ich unbedingt einmal von Anfang an „dabei“ sein…nach 5 Hunden aus dem Tierschutz wurde es Zeit für einen Welpen.

Und am Montag haben wir Lana endlich abgeholt. Lana, herzlich willkommen!!

Unsere erste Woche war aufregend. Ich war überrascht, dass Welpen SO laut sein können und SO hoch fiiiiiiepsen können. Wir gewöhnen Lana an die Box und das mag sie ja mal überhaupt gar nicht. Das Leben hier ist ungerecht und doof. Es gibt zu viele Regeln und diese Box ist ein Gefängnis. Das würde sie sagen… Also ein Gefängnis mit vielen Kissen, Spielzeugen, lecker Essen, regelmäßigen Streicheleinheiten und andere tollen Sachen. Aber super doof halt. Und deshalb schreit dieser kleine Zwerg in der Box wie am Spieß. Tagsüber nicht…nein, da muss sie sich Kraft anschlafen, damit sie Nachts, sobald wir im Bett liegen, schreien kann.

Irgendwann in der Wochenmitte war es besonders schön. Wir sind gegen 1:30 Uhr ins Bett und Lana (oder Terrormonster) überlegte sich um 3:00 dass es jetzt schön wäre, wenn ich aufwache. Pflichtbewusst bin ich aufgestanden, habe sie in den Garten getragen – es muss bestimmt dachte ich. Falsch! Tannenzapfen!! Frauchen schau: Tannenzapfen! Lass uns spielen. Grashalme! Die muss ich essen. Ich könnte diese Aufzählung fortsetzen… Nach 20 Minuten barfüßigem herumlaufen im Garten in meinem Schafshirt habe ich das Monster (ohne Pipi, sie war ja erst anderthalb Stunden vorher) wieder in die Box geschrieben. „Zu Hüüüüüülfffffff!“ schrie es… Das war eine tolle Nacht 😉

Aber neben den kurzen Nächten haben wir viel Spaß mit ihr. Sie ist ganz wie die Mama ein kleiner strebsamer Soldat. Kann schon „sitz“ und auf das „OK“ warten bis sie zur Tür rein darf, Pfotenputzen läuft prima und auch beim Futter sitzt sie brav da bis ich das OK gebe…für nicht mal 9 Wochen grandios! Sie ist toll!!

Noch dazu ist sie super schön, passt farblich zu Bino und überhaupt ist sie ein Engel. Außer Nachts, da wird sie zum Teufel…

Und mittlerweile wird auch das langsam besser..

Bino ist sich noch nicht so sicher, was er von ihr halten soll, aber in unbeobachteten Momenten kuschelt er heimlich mit ihr. Sie mag sein Bett soooooo viel lieber als ihres (logisch, da ist ja auch keine Box drumherum) und krabbelt oft zu ihm. Meistens gibt es ein dickes Knurren doch am Ende wird meist gekuschelt…
Ich glaube (und hoffe), die beiden werden richtig gute Freunde…

Hier sind ein paar Bilder aus Woche eins…

 

 

Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-StubenreinHundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-StubenreinHundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein
Hundefotograf Stuttgart-Portraits mit Hund-American Bulldog Welpe-Prout Heroes Bulldogs-Leben mit Welpe-Stubenrein

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.