Kreative Couture Brautkleider aus Australien –

Interview mit Georgia Young Couture

Georgia Young-melbourne bridal-couture-wedding-dres-designer-portrait-black-and-white

Vor drei Jahren habe ich eine super talentierte junge Modedesignerin in Melbourne kennen gelernt. Sie hat ihre Brautkleider in einem kleinen Studio unter dem Dach geschneidert und ich habe mich direkt in ihre Arbeit verliebt…

Sie heißt Georgia Young und sie ist der Kopf und das Herz von Georgia Young Couture, meinem allerliebsten Brautmodenlabel in Melbourne. Georgia ist unglaublich kreativ und ihre Brautkleider sind und waren komplett anders als alles, was es sonst so gibt. Sie haben unglaublich viel Seele und Tiefe und die Art und Weise wie Georgia mit Stoffen umgeht um daraus traumhafte Brautmoden zu schneidern ist sehr besonders.
Als ich Georgia zum ersten Mal getroffen habe, hat sie alle Kleider alleine geschneidert und hatte nur für einen Tag in der Woche eine Aushilfskraft, die ihr unter die Arme gegriffen hat… Und auch wenn wir uns gerade erst kennen gelernt hatten, hat Georgia sofort zugestimmt, mir zwei ihrer Traumkleider auszuleihen, damit ich sie mit zwei Models in einem kleinem kreativen Shoot fotografieren kann…

Am nächsten Tag habe ich Georgia die Kleider zurück gebracht, wir haben einen Kaffee getrunken und ich habe ihr ein paar Fragen darüber gestellt, wir ihr kleines Label entstanden ist und was dahinter steckt…

Hier ist unser Interview aus 2016:

Du machst so tolle Brautkleider…wie hat denn alles angefangen? Hast du Modedesign studiert?
Ich habe mir selbst das Nähen beigebracht, als ich mit 12 eines Tages aufgewacht bin un dachte “Ich möchte Modedesignerin werden”. Mit 15 habe ich bei einem lokalen Schneider angefangen, nach der Schule zu arbeiten. Dort habe ich viel gelernt. Nach der Schule habe ich Couture an der Melbourne School of Fashion studiert. Bevor ich mein eigenes Business Abenteuer gewagt habe, habe ich 3 Jahre in der Couture Branche gearbeitet. 

Hast du dich schon immer für Mode begeistert?
Ja und nein. Ich ziehe mich oft ein bisschen schräg an, aber ich habe schon immer eine Begeisterung für Design und aufwendige Couture gehabt. 

Wann und warum hast du dein eigenes Label gegründet?
Ich habe vor ungefähr 4 Jahren Georgia Young Couture gegründet (das war wirklich eine unheimliche Entscheidung), weil das etwas war, das ich immer gewollt habe. Ich habe das Gefühl, dass meine Designs ein bisschen zeitgemäßer und frischer waren als Brautkleider, die zu dem Zeitpunkt auf dem Markt waren. Ich bin einfach ins Kalte gesprungen, hatte keine genaue Ahnung, was mich erwartet und am Ende hat es funktioniert. Die Firma wächst natürlich noch, aber ich bin unglaublich froh darüber, wie gut wir angenommen werden. 

Wann hast du entschieden, Brautkleider zu designen?
Ich liebe die aufwendige und vielseitige Arbeit mit den Kleidern und um ehrlich zu sein mag ich es, wie lange es dauert ein Brautkleid zu fertigen. Couture ist so anders als der Rest der Modeindustrie, ich wollte immer einen Job machen, den ich liebe und ich wusste, dass Couture genau mein Ding ist. Es bereitet mir so viel Freude, mit Bräuten zusammen zu arbeiten und ihre Ideen zum Leben zu bringen. Es ist wirklich so eine wunderbare Arbeit. 

Wie hat es sich angefühlt, das erste Kleid für eine echte Braut zu fertigen?
Meine erste echte Braut war eine meiner besten Freundinnen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich 7 Tage die Woche gearbeitet und nur von Baked Beans gelebt. Ich war absolut geschafft und erschöpft…soweit ich mich erinnere habe ich über 120 Stunden an dem Kleid gearbeitet. Aber als es zur finalen Anprobe kam und ich das fertige Kleid an der Braut gesehen habe, das war ein grandioses Gefühl. Dieses Gefühl ist seither geblieben und ich habe es mit jedem neuen Kunden seitdem gehabt. 

Was inspiriert dich?
Ich mag Mode Magazine nicht so besonders, ich finde ehrlich gesagt, dass sie eher uninspirierend sind! Ich reise sehr viel. Ich mag Kunst, Musik, Essen und vieles mehr und Inspiration kommt für mich aus all diesen Richtungen!

Was ist für dich wichtig, wenn du Brautkleider entwirfst?
Wenn ich es mir recht überlege, versuche ich nicht zu viel darüber nachzudenken. Es ist ein Riesenunterschied, ob man für die Kollektion entwirft oder für eine bestimmte Person. Ich tendiere dazu, bei Kollektionskleidernn ein bisschen abenteuerlicher zu sein, weil es dabei keine Einschränkungen gibt. Das ist eine meiner Lieblingsaufgaben bei meinem Job. 

Nähst du alle deine Brautkleider selbst?
Einmal die Woche kommt jemand zu mir ins Studio um mir entweder mit der Handarbeit oder dem Nähen zu helfen. Sie ist so eine große Hilfe für mich! Ansonsten bin ich alleine.

Was würdest du Bräuten auf der Suche nach dem richtigen Brautkleid empfehlen?
Probiert alles an! Ganz viele Bräute laufen mit etwas ganz anderem aus dem Laden, als sie es sich anfänglich vorgestellt haben. Außerdem ist es wichtig, das richtige Kleid für die jeweilige Figur zu finden.

Wie ist der Ablauf, wenn man ein Georgia Young Kleid haben möchte?
Der erste Schritt ist es, sich zu entscheiden, was man möchte. Das umfasst im Normalfall circa zwei bis drei Konsultationen vor der Buchung. Wir haben 5 Anproben mit unseren Kleidern und diese beginnen ungefähr 5 Monate vor der Hochzeit. Bei jedem Schritt passiert etwas anderes – die Falten legen, der Reisverschluss, die Formgebung, das Finishing. Es ist aufregend, zuzuschauen, wie alles zusammen kommt – für die Kunden und auch für mich. 

 

OK…spulen wir drei Jahre nach vorne und kommen im hier und jetzt an. Willkommen in 2019 =)  Georgia und ich haben seit 2016 Kontakt gehalten und sind gute Freunde geworden. Und als wir uns letzte Woche auf einen Chai getroffen haben, musste ich wieder an das eingestaubte Interview denken und habe beschlossen, es endlich zu bloggen.
Weil aber in den letzten drei Jahren bei Georgia Young Couture viel passiert ist, brauchte das Interview definitiv ein kleines Update!

 

Georgia…bei dir ist in den letzten drei Jahren unglaublich viel passiert! Du bist mit dem Studio umgezogen, du hast festangetellte Mitarbeiter, es gibt jetzt eine Georgia Young Ready to Wear Kollektion und man kann deine Kleider nicht mehr nur in Australien kaufen! Kannst du Kurzt für uns zusammenfassen, was alles so passiert ist?
Klar! Vor drei Jahren haben die Dinge angefangen, sich zu ändern…
Meine Marke wurde endlich bemerkt, nach drei Jahren harter Arbeit und einem Start aus dem Nichts. Ich war damals ja noch in dem kleinen Studio in Fitzroy und habe größtenteils alleine gearbeitet und ein Brautkleid nach dem anderen gefertigt. Damals hatte ich noch nicht mal eine Ready To Wear Kollektion und die Firma hat sich sehr klein angefühlt und alles war sehr hektisch. Inzwischen habe ich die Businessstruktur geändert. Die erste RTW Kollektion hat mir viel Freude bereitet und ich habe beschlossen, mehr in diese Richtung zu arbeiten. Die Brautkleid-Kollektionen wurden stärker, der Kundenstamm erweiterte sich und Georgia Young Couture fing an zu wachsen. 

Wie fühlst du dich mit dieser Entwicklung?
Es war definitiv die Entwicklung, auf die ich gehofft habe. Ich habe ein relativ großes Risiko auf mich genommen, indem ich die Richtung so sehr geändert habe und RTW Brautkleider angeboten habe, aber ich bin unglaublich froh, dass ich es gemacht habe. Der Arbeitsaufwand ist um ein vielfaches gewachsen und wesentlich anspruchsvoller geworden, aber irgendwie ist es so auch leichter zu managen. 

Was war der aufregendste Schritt für dich?
Der letzte große Schritt für das Label war letztes Jahr im Oktober, als wir nach New York City zum Bridal Market gegangen sind und dort ausgestellt haben. Dort habe ich Brautmodehäuser aus der ganzen Welt getroffen und ich konnte zeigen, was mein Label so speziell und besonders macht. Seit der Messe gibt es unsere Brautkleider nicht nur in Australien, sondern auch in Kanada, den USA und Irland!

Was liebst du am meisten an deinem Label?
Ich liebe es, dass wir die Regeln brechen können. Ich liebe es, dass wenn ich Brautkleider gestalte, die Kleider am Ende  ganz klar und ehrlich in unserer Markenästhetik sprechen. 

Was hast du für die nächsten 3 Jahre geplant?
Im Moment plane ich einen Trip nach Venedig für das Shoot unserer neuen Kollektion und ich kann es nicht erwarten! Ich kann schlecht weiter als 6 Monate nach vorne planen…vielleicht musst du mir einfach in 3 Jahren wieder ein paar Fragen stellen!

Georgia ist eine grandiose Frau und eine unglaublich talentierte Modedesignerin und ich kann sie mit guten Gewissen an alle Bräute da draußen empfehlen!

Für unsere eigene Hochzeit habe ich selbst einige ihrer Kleider anprobiert und eigentlich hatte ich auch den Plan, mir ein zweites Brautkleid für unsere Party in Italien zu kaufen. Das wäre dann ein GY Kleid geworden! Leider hatte Ingo kurz vor unserem Elopement einen relativ heftigen Unfall, der einige Pläne von uns über Board geschmissen hat (was am Ende nicht schlimm war, die Hauptsache ist, dass er wieder gesund ist!) und uns einiges an Geld gekostet hat… Und wenn sowas passiert, dann ändern sich die Prioritäten. Also war ich vernünftig und habe mich gegen ein zweites Kleid entschieden…
Sollten wir aber unser Eheversprechen irgendwann erneuern, kann es gut sein, dass ich ein Couture Brautkleid von Georgia tragen werde, ihre Brautkleider sind wirkliche einfach ein Traum!

Wenn ihr mehr über diese Traumbrautkleider erfahren wollt, schaut bei Georgia Young Couture vorbei oder besucht Georgia bei Instagram =) 

 

Hier ist übrigens eine kleine Tour durch Georgia’s Studio in Carlton, Melbourne…

 

kreative-brautmode-australien-couture-brautkleid-georgia-young-studio-brautmodengeschaeft
kreative-brautmode-australien-couture-brautkleid-georgia-young-studio-brautmodengeschaeftkreative-brautmode-australien-couture-brautkleid-georgia-young-studio-brautmodengeschaeft
kreative-brautmode-australien-couture-brautkleid-georgia-young-studio-brautmodengeschaeft
kreative-brautmode-australien-couture-brautkleid-georgia-young-studio-brautmodengeschaeftkreative-brautmode-australien-couture-georgia-young-studio-umkleidekabine-brautkleid-aussuchen
kreative-brautmode-australien-couture-brautkleid-georgia-young-studio-brautmodengeschaeftkreative-brautmode-australien-couture-brautkleid-georgia-young-studio-brautmodengeschaeft
kreative-brautmode-australien-couture-brautkleid-georgia-young-studio-brautmodengeschaeft
kreative-brautmode-australien-couture-brautkleid-georgia-young-studio-brautmodengeschaeft
kreative-brautmode-australien-couture-georgia-young-studio-umkleidekabine-brautkleid-aussuchen-auswahlkreative-brautmode-australien-couture-georgia-young-studio-umkleidekabine-brautkleid-aussuchen-auswahl
kreative-brautmode-australien-couture-georgia-young-studio-umkleidekabine-brautkleid-aussuchen-auswahl
kreative-brautmode-australien-couture-georgia-young-studio-umkleidekabine-brautkleid-aussuchen
kreative-brautmode-australien-couture-georgia-young-studio-umkleidekabine-brautkleid-aussuchen-auswahl
kreative-brautmode-australien-couture-georgia-young-studio-umkleidekabine-brautkleid-aussuchen-auswahl
kreative-brautmode-australien-couture-georgia-young-studio-umkleidekabine-brautkleid-aussuchen-auswahl
kreative-brautmode-australien-couture-georgia-young-studio-umkleidekabine-brautkleid-aussuchen-auswahl
kreative-brautmode-australien-couture-georgia-young-studio-umkleidekabine-brautkleid-aussuchen-auswahl

Leave a comment

One thought on “Kreative Couture Brautkleider aus Australien

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.